Kunst, Design und Technik - All made by KayAvienne

Atelier und Ausstellung KayAvienne

KayAvienne (gesprochen Käi a wi änn)

 

Der Kopf hinter KayAvienne ist Kilian Saueressig. Vor einigen Jahren hat er einen großen Schritt gewagt und ist aus dem mittelständischen Familienunternehmen aus der Druckbranche, mit dem er groß geworden ist, ausgestiegen. Er hat seine Gesellschafter- und Geschäftsführerposition aufgegeben, um sich auf den Weg zu machen, seinen Lebenstraum zu verwirklichen.

 

Der Traum von von selbstentwickelten Kunstobjekten, die völlig neuartig sind. Mit Oberflächen, die beliebig strukturierbar sind. In Farbe. Durchleuchtbar und sogar als Freiformfläche. Kunstwerke, die mit allen Bestandteilen in der eigenen Manufaktur hergestellt werden. Der Traum von einer Manufaktur, in der jedes Familienmitglied sich einbringen kann.

 

Eine Kunstmanufaktur in der alles selbst gemacht wird. Auch die Werkzeuge, die Konstruktionszeichnungen, die Materialien, sogar auch die Druckfarben und Klebstoffe.

 

Eine Künstlerwerkstatt, die nachhaltig wirtschaftet. Im Kleinen wie im Großen.

 

Mit auf den Weg gemacht haben sich seine Schwester und seine Ehefrau. Auch seine drei Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter machen mit bei KayAvienne. Sie testen insbesondere die Kunstobjekte ihres Vaters tagein tagaus und lieben es, sich die Arts nach ihrer Stimmung farblich leuchtend einzustellen. Oder nach der Farbe des Mittagessens.

 

Kilian Saueressig ist von der klassischen Berufszeichnung her ein Ingenieur. Vor allen Dingen ist er aber ein Autodidakt. Er hat sich im Laufe seines Lebens ein umfangreiches Wissen angeeignet, unter anderem in den Bereichen Chemie, Physik, Lasertechnik und Umweltverträglichkeit. In seinen Arts stecken zahlreiche auch patentierte Erfindungen von ihm. 

Die Familie beim Produkttest

Kunst, Design und Technik

 

Die Werke („Arts“) von KayAvienne sind transluzente Objekte. Erschaffen mit Kreativität, Erfindergeist und Handwerkskunst. Nach der eigenen Überzeugung und dem eigenen Anspruch: Künstlerisch, methodisch, neuartig, nachhaltig, ökologisch einwandfrei, funktional und technologisch faszinierend zugleich. Die Arts sind innovativ und transparent und dabei dennoch geheimnisvoll. Kunst von KayAvienne ist philosophisch und strebt nach Sinn und Erkenntnis. Sie soll ästhetisch gefallen und Freude bereiten.


Ziel der Kunst von KayAvienne ist es, komplexe Dinge, Sachverhalte, Gefühle und Stimmungen für den Betrachter verständlich und anschaulich zu machen. Als künstlerische Werkzeuge dienen unter anderem die Übertreibung, die Abstraktion, die Entfremdung, das Bild im Bild und die Inversion.  Die Realisierung dieser Kunst erfordert anspruchsvolles handwerkliches und technologisches Know-How. Kunst von KayAvienne ist eine Form von Konstruktivismus. Komplexe Kunst von KayAvienne ist kein Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck. Jedes Werk drückt künstlerisch eine gezielte Botschaft aus. Alle Arts von KayAvienne sind limitiert und mit einem Kunstschlüssel, dem ArtKey, versehen. Er erläutert in jedem Kunstwerk die wesentlichen Kreativprozesse.  Zu fast jedem Kunstwerk erhält der Käufer ein handsigniertes Booklet, in dem das jeweilige Werk, der ArtKey und die Philosophie erläutert werden.

 

 

Handwerkliches Geschick ist gefragt

Arts von KayAvienne sind faszinierend in der Oberfläche und in der Haptik. Sie sind nicht nur zum Anschauen, sie dürfen und sollen berührt und gespürt werden. Sie besitzen 3D-Oberflächen mit Reliefs, die den Werken weitere Dimensionen je nach Betrachtungswinkel verleihen. Beim näheren Hinsehen erkennt man unzählige Mikrostrukturen in der Makrostruktur. Der genutzte 3D-Farbraum sprengt förmlich alle Konventionen. Die ausgeklügelt eingesetzten Technologien ermöglichen den Einsatz von verschiedensten Farben, auch metallischen. Dadurch entsteht ein ungekannter Farbenreichtum. Eine Symbiose aus Tausenden von Farben und Matt-Glanz-Strukturen mit unglaublicher Tiefe wird erzielt.

 

Weitere fesselnde Ebenen erhalten die Arts durch die ein- und ausschaltbare in Helligkeit und Farbe variierbare Selbstillumination und durch die Interaktion mit den Lichtern der Tageszeiten und Einsatz von gezieltem Auflicht. Die facettenreich wandelbare Lichtabgabe ermöglicht dem Betrachter zahlreiche Möglichkeiten, sein Kunstwerk und damit gleichzeitig den ihn umgebenden Raum farblich und in seiner Wirkung zu individualisieren. Ein Kunstwerk, das mit seiner Umgebung in einen Dialog tritt: Ein künstlerisches Ping-Pong-Spiel der Lichtreflexion und der -absorbtion.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
KayAvienne - All rights reserved.